Home News Nashorn verendet vor Journalisten

Nashorn verendet vor Journalisten

Die Vorführung der Tierschützer endete in einem Desaster. Foto: Daily Mail © Daily Mail

Eine Vorführung vor den Augen von Journalisten endete in einem Desaster: Beim Einsetzen eines Peilsenders durch Wildtierschutzaktivisten ist ein Nashorn verendet. Dem 22-jährigen Nashornbullen "Spencer" sollte angesichts der versammelten Presse in einem Wildpark in der Nähe von Johannesburg ein Sender in sein Horn eingesetzt werden.
Damit habe den Journalisten demonstriert werden sollen, wie die Tiere vor Wilderern geschützt werden können, teilte eine Sprecherin des "Rhino Rescue Project" mit. Neben dem aktuellen Aufenthaltsort des Tieres, sollte mithilfe des Senders im Falle von Wilderei auch der Verbleib des gewilderten Horns festgestellt werden können. Nachdem dem betäubten Tier eine Wiederaufwachspritze gegeben worden war, wachte es jedoch nicht mehr aus der Narkose auf. Die genaue Todesursache soll nun eine Autopsie klären. BHA/BS