Home News Nächstes Land gibt Schalldämpfer frei

Nächstes Land gibt Schalldämpfer frei

Bisher durften nur wenige Jäger Schallreduzierer verwenden. Foto: DIT


Wie eine Pressesprecherin des Innenministeriums von Brandenburg auf Nachfrage von jagderleben bestätigte, können Jägerinnen und Jäger des Landes ab sofort die Genehmigung eines Schalldämpfers bei der zuständigen Polizeibehörde beantragen. Allen Anträgen werde stattgegeben. Damit folgt das Ministerium den Kollegen aus Bayern. Man habe die Entwicklungen zuvor im Freistaat beobachtet und sei somit der Entscheidung gefolgt.
Ähnlich wie in Bayern war es bisher überwiegend Berufsjägern und Förstern in Einzelfällen gestattet, Schalldämpfer zu verwenden. Einige Grünröcke wehrten sich gegen diese Haltung und klagten gegen die Versagung, wie zuletzt auch in Nordrhein-Westfalen (siehe PIRSCH 20/2015, Seite 91). Nachdem das Bundeskriminalamt keine Gründe gegen die Verwendung sieht, folgen nun offenbar immer mehr Beamte dem vorgebrachten Argument des Gesundheitsschutzes.
BS