+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 244 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 4.12.2020) +++
Home News Nachsuche: Jäger von Wapiti getötet

Nachsuche: Jäger von Wapiti getötet

Eva Grun mit Drahthaar. © Laura Grun
Eva Grun
am
Samstag, 12.09.2020 - 07:00
Wapiti-Hirsch © Robert - stock.adobe.com
Ein Wapiti forkelte den 66-jährigen Jäger (Symbolbild).

Am 30. August wurde ein Jäger in Oregon (USA) während einer Nachsuche von einem Wapiti getötet. Wie das Nachrichtenportal „Oregon Live“ berichtete, hat der Jäger das Tier am Abend zuvor mit Pfeil und Bogen auf Privatgrund beschossen. Er konnte es jedoch vor Einbruch der Dunkelheit nicht finden.

Daher suchte der 66-jährige Mann am nächsten Morgen gemeinsam mit dem Grundbesitzer nach. Als der Amerikaner das verletzte, noch lebende Wapiti fand, wurde er am Hals geforkelt. Sein Begleiter versuchte ihm noch zu helfen, jedoch erlag der Bogenschütze seiner Verletzung. Der Hirsch wurde erlegt und sein Wildbret dem Bezirksgefängnis in Tillamook gespendet, so „Oregon Live“ abschließend.

So funktioniert ein Jagdbogen

David Ris erklärt im Video, wie ein moderner Jagdbogen funktioniert und wie dieser in der Praxis eingesetzt werde kann.


Kommentieren Sie