Home News Nachhaltig aktiv

Nachhaltig aktiv

© DBU

Mit einem Festakt hat die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) ihr 20-jähriges Bestehen begangen. Am 18. Juli 1990 wurde die Stiftung per Gesetz vom Deutschen Bundestag gegründet. Die Geschäftsstelle nahm am 1. März 1991 in Osnabrück ihre Arbeit auf. Das Stiftungskapital in Höhe von 1,3 Milliarden Euro stammt aus den Privatisierungserlösen der Salzgitter AG. Damit gehört sie zu den größten Stiftungen in Europa.
Die DBU fördert kleine und mittlere Unternehmen bei der Entwicklung umweltfreundlicher Produktionsverfahren, unterstützt Forschungsvorhaben und engagiert sich bei der Umweltbildung. Seit ihrer Gründung förderte sie mehr als 7800 Projekte mit rund 1,4 Milliarden Euro. Davon flossen 272 Millionen Euro nach Niedersachsen. Das Stiftungsvermögen beträgt heute rund 1,9 Milliarden Euro. Einmal im Jahr verleiht sie den Deutschen Umweltpreis, der mit einer halben Million Euro die höchstdotierte Umweltauszeichnung Europas ist. Jüngste DBU-Tochter ist die DBU Naturerbe. Sie betreut in neun Bundesländern Naturschutzgebiete mit insgesamt 46 000 Hektar Fläche. dpa