Home News Nachfolger in "Rolfs"-Revier bestätigt

Nachfolger in "Rolfs"-Revier bestätigt

Foto: LUPUS © LUPUS

Im Revier des Milkeler Rudels ist ein neuer Wolfsrüde nachgewiesen worden. Der bisherige Vaterwolf der Milkeler, der besenderte Wolf "Rolf", war im Januar 2011 auf der B 169 zwischen Senftenberg und Sedlitz (Landkreis Oder-Spree, Süd-Brandenburg) bei einem Autounfall getötet worden (jagderleben.de berichtete hier). Nun wurde ein neuer Rüde vom Wildbiologischen Büro LUPUS durch Fotofallenaufnahmen und Spuren nachgewiesen.
Vermutlich hält sich der Neue bereits seit Anfang Januar im Revier der Milkeler Wölfe auf. Aktuell erkundet er das Gebiet zusammen mit einem weiblichen Wolf, beide hinterließen in regelmäßigen Abständen die charakteristischen Urinmarkierungen territorialer (sesshafter) Wölfe. Vermutlich hat der Konkurrent den kleineren, schwächeren Rolf verdrängt. Am 11. Januar 2011 wurde Rolf das letzte Mal in seinem Revier per Fotofalle bestätigt, fünf Tage später wurde er zirka 30 km außerhalb des Kerngebietes von einem Auto überfahren. Kontaktbüro Wolfsregion Lausitz