+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 3.896 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 19.5.2022) +++
Home News Mysteriöser Fund: Verendeter Damhirsch auf Tuch gefunden

Mysteriöser Fund: Verendeter Damhirsch auf Tuch gefunden

Phil Kahrs © Phil Kahrs
Phil Kahrs
am
Freitag, 01.04.2022 - 13:17
Damhirsch-erlegt-Feld © ©Darren Baker- stock.adobe.com
Wer den Damhirsch in dem fremden Jagdrevier abgelegt hat, ist unklar (Symbolbild).

Am Sonntagmorgen machte ein Jagdpächter in dem Revier Leuchser Gebiet bei Kammerforst, Landkreis Schweinfurt in Bayern, eine ungewöhnliche Entdeckung. Dieser hätte einen verendeten Hirsch vorgefunden, der auf einem Tuch abgelegt worden wäre. Das gab die Polizeiinspektion Gerolzhofen am Montag in einer Pressemitteilung bekannt. Auf Rückfrage der Redaktion teilte die Polizei Gerolzhofen mit, dass der Damhirsch keine äußeren Verletzungen aufgewiesen hätte, die auf Wilderei oder einen Verkehrsunfall als Todesursache schließen lassen.

Polizei tappt im Dunkeln

Der Jäger hätte ausschließen können, dass der Damhirsch aus seinem Revier stammt. Laut Jagdpächter wäre das Tier zwischen Freitag und Sonntag Morgen verendet, so die Polizei. Die Polizei hat bisher noch keine Anhaltspunkte, wer den Hirsch dort abgelegt hat und warum. Sie bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise geben können, sich bei der Polizei unter Tel. 09382 (9400) zu melden.


Kommentieren Sie