Home News Mountainbiken im Wald: So will man Stress für Rehe vermeiden

Mountainbiken im Wald: So will man Stress für Rehe vermeiden

Mit einem Schild der anderen Art möchte der Verein „Trailsurfers Baden-Württemberg“ für gutes Verhalten gegenüber dem Wild sorgen. © Trailsurfers Baden-Württemberg

Mit einem Schild der anderen Art möchte der Verein „Trailsurfers Baden-Württemberg“ für gutes Verhalten gegenüber dem Wild sorgen.


Zwar ist es bis zur Blattzeit noch eine Weile hin, aber ein Zusammenschluss von Mountainbikern in Baden-Württemberg hat sich trotzdem jetzt schon seine Gedanken dazu gemacht. Rehe bei der Fortpflanzung und der Hashtag #dontfuckthefuckers sollen für Ruhe im Wald sorgen. Durch das Aufstellen von Schildern möchte der Verein auf die Einhaltung von Ruhezonen im Wald aufmerksam machen.

Der Verein „Trailsurfers Baden-Württemberg e.V.“ setzt sich seit 2016 für den Bau von „legalen“ Mountainbikestrecken ein. Doch von einem der offiziellen Trails führt eine Abzweigung, die nicht genommen werden sollte. Ein Jäger wies den Verein darauf hin, dass durch die Störung, gerade zur Blattzeit, das Rehwild unter Stress gesetzt wird und sich dadurch möglicherweise auch der Verbiss erhöht. So entstand die Idee eines Schildes. Doch dem Verein war schnell klar, dass gewöhnliche Schilder nicht zielführend sind.

Professionell und lustig zugleich

Der 1. Vorsitzende des Vereins, Stefan Pyttlich, erzählt im Gespräch mit der Redaktion: „Wir wollten ein professionelles Schild, das aber gleichzeitig lustig ist. Nur das kommt bei den Menschen an!“ So wurden die Schilder bedruckt und an markanten Stellen aufgestellt.

In Zukunft wünscht sich der Vereinsvorstand weitere Kooperationen mit Gemeinden, um offizielle Mountainbikestrecken zu schaffen. Dadurch wüsste jeder, wo ein Trail ist und alles wird kontrolliert. Die örtlichen Behörden würden laut Verein kein „wildes Gefahre“ mehr im Wald feststellen. 


Hannah Reutter geboren in Stuttgart, in der Landwirtschaft aufgewachsen, Jägerin und Führerin von DD & Dackel, seit 2018 bei den dlv Jagdmedien als Volontärin tätig.
Thumbnail