Home News Motocrossfahrer greifen Jäger an

Motocrossfahrer greifen Jäger an

Zwischen Motocrossfahrern und Jägern kommt es immer wieder zu Konflikten (Symbolbild).


Am Sonntagnachmittag (28.10.) entdeckte ein Jäger im Landkreis Regen (Bayern) bei einer Revierfahrt zwei Motocrossfahrer. Sie fuhren auf einem Weg, den sie nicht hätten benutzen dürfen. Als der Pächter diese zu reden stellen wollte, hielten sie mit ihren Maschinen auf ihn zu, berichtete die zuständige Polizeiinspektion gegenüber unserer Redaktion. Der Jagdpächter stand neben seinem PKW. Durch einen Sprung konnte er verhindern, dass einer der beiden Fahrer ihn überfuhr. Dabei stieß er sich mit seinem Kopf am Auto und verletzte sich leicht.

Die beiden männlichen Fahrer flüchteten. Bei den Maschinen handelte es sich um Motocrossmaschinen in der Farbe orange und ohne angebrachte Kennzeichen. In der Gegend kommt es, laut Polizeiangaben, immer wieder zu Konflikten zwischen Jägern und Motocrossfahrern. 


Hannah Reutter geboren in Stuttgart, in der Landwirtschaft aufgewachsen, Jägerin und Führerin von DD & Dackel, seit 2018 bei den dlv Jagdmedien als Volontärin tätig.
Thumbnail