Home News Motocrosser schlagen Jäger zusammen

Motocrosser schlagen Jäger zusammen

am
Dienstag, 12.04.2011 - 15:04
Foto: Timo H./pixelio © Timo H./pixelio
Foto: Timo H./pixelio

Ein 71 Jahre alter Jäger wollte in einem Waldgebiet bei Appenrode (Landkreis Nordhausen) in Begleitung seiner Ehefrau Hochsitze kontrollieren. Im Forst bemerkte er sieben Motorradfahrer mit ihren Crossmaschinen. Einen davon sprach er an und verwies auf das Fahrverbot im Wald. Daraufhin fielen drei der Cross-Biker über den alten Mann her. Mit Knüppeln prügelten sie auf ihn ein und traten noch zu, als der 71-jährige bereits am Boden lag. Der Mann erlitt einen Bruch der Kieferhöhle und des Nasenbeins. Im Südharz-Krankenhaus wurden weitere Verletzungen diagnostiziert.
Die Cross-Fahrer hatten ihre Kennzeichen von den Krädern abmontiert, waren zudem durch ihre Helme unkenntlich. Die Polizei ermittelt gegen die Motorrad-Bande wegen gefährlicher Körperverletzung. Nach dem thüringischen Waldgesetz ist das Motorradfahren im Wald bei bis zu 2500 Euro Geldstrafe verboten. Peter Bußmann