Home News Missliche Lage

Missliche Lage

Mit vereinten Kräften gelang es, den jungen Rehbock zu brefreien. Foto: Wiegand Sturm © Wiegand Sturm

In der vergangenen Woche hatte sich ein Rehbock im Waldenburger Schlosspark (Kreis Zwickau) in einem Zaun verfangen. Ohne fremde Hilfe gelang es dem Bock nicht, sich zu befreien. Offenbar durch Panik getrieben, versuchte er mit einem Satz den Zaun zu durchqueren, blieb aber kurz vor den Keulen stecken.
Als Passanten das klagende Tier bemerkten, verständigten sie die Feuerwehr, die wiederum den zuständigen Jäger zuhilfe rief. Der entschied sich aufgrund der nur leichten Abschürfungen an den Keulen gegen einen Fangschuss. Gemeinsam mit den Feuerwehrleuten – mittlerweile befanden sich 15 Helfer am Ort des Geschehens – gelang es, den Bock vorsichtig in entgegengesetzter Richtung aus dem schmiedeeisernen Zaunelement zu ziehen. Danach trugen sie den Bock auf eine nah gelegene Wiese und entließen ihn wieder in die Freiheit. Die gesamte Rettungsaktion dauerte zirka eine Stunde.
BS
 


Benedikt Schwenen ist seit 2011 bei den dlv-Jagdmedien. Der gebürtige Emsländer beschäftigt sich überwiegend mit aktuellen und jagdpolitischen Themen.
Thumbnail