+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 184 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 25.11.2020) +++
Home News Minister gegen Wilderei

Minister gegen Wilderei

am
Samstag, 28.11.2015 - 01:10
Außenminister Steinmeier bei der Übergabe der Flugzeuge. Foto: Photothek/Auswärtiges Amt © Photothek/Auswärtiges Amt
Außenminister Steinmeier bei der Übergabe der Flugzeuge. Foto: Photothek/Auswärtiges Amt

Auf dem Flughafen von Arusha (Tansania) hat Steinmeier symbolisch einen Schlüssel für zwei Flugzeuge an die Zoologische Gesellschaft Frankfurt (ZGF) überreicht. Mit den Maschinen des Typs Husky A-1C sollen abgelegene Bereiche des Selous Game Reserve sowie der Serengeti Nationalpark abgeflogen werden. Die kleinen und leichten Flugzeuge eignen sich besonders gut für derartige Überwachungsflüge, da sie niedrig und relativ langsam fliegen können. Aus der Luft werden so zügig Wilderer-Aktivitäten ausgemacht und an die „Bodentruppen“ weitergemeldet. In einer Pressemitteilung macht die ZGF deutlich, dass die illegalen Abschüsse von Elefanten und Nashörnern nicht nur die Schutzgebiete bedrohen, sondern auch Teilen der lokalen Bevölkerung die Lebensgrundlage entziehen. Darüber hinaus sei der Kampf gegen die Wilderer ein Beitrag zur inneren Sicherheit von Sambia und Tansania. Durch diese Sachspende von der Bundesregierung werde ein wichtiger Schritt nach vorne gemacht.
BS