Home News Merkel sucht älteste Waffe

Merkel sucht älteste Waffe

Merkel sucht zum 120-jährigen Jubiläum der Marke das älteste funktionstüchtige Merkel Jagdgewehr. Jean Freyeisen posiert hier mit einer bunt eingelegten und tadellos erhaltenen Merkel Doppelflinte im Kaliber 16/70 mit Anson-Schlossen aus den 1970er Ja


Zum 120-jährigen Bestehen möchte die Firma Merkel, ihr Archiv ausbauen. Deshalb ruft man nun Besitzer von Jagdwaffen der Firma auf, ihre alten Schätze zu melden. „Unser ältestes Exemplar datiert auf das Jahr 1925 – und steht im Suhler Waffenmuseum. Wir sind sicher, dass in irgendeinem Waffenschrank noch Preziosen eingelagert sind, die vielleicht sogar noch hin und wieder geführt werden,“ sagt Marketing-Chef Jean Feyeisen in einer Pressemitteilung.

Überarbeitung der Waffe

Besitzer alter Merkel Waffen sollen bis zum 30. Juni 2018 ein aussagekräftiges Foto der Waffe und eine Kopie ihrer Waffenbesitzkarte mit Waffennummer an die E-Mail Adresse marketing@merkel-waffen.de einschicken. Der Gewinner darf sich über eine Überarbeitung seines Schmuckstückes in der Meisterwerkstatt des Herstellers freuen. Diesem sei es wichtig, die Geschichte der Waffen aus Suhl aufzuarbeiten, so die Pressemitteilung weiter. PM


Redaktion jagderleben Tagesaktuell, multimedial, fachlich kompetent – jagderleben.de versorgt täglich Jägerinnen und Jäger im deutschsprachigen Raum mit Neuigkeiten rund um die Themen Jagd und Natur.
Thumbnail