Home News Melanie Müller – ein HUNTING VIP in Dortmund

Melanie Müller – ein HUNTING VIP in Dortmund

Melanie Müller – ein HUNTING VIP in Dortmund © Felix Wilmes

Das HUNTING-VIP-Konzept

Fakt ist: In gesättigten Märkten nimmt der Wettbewerbsdruck stetig zu. Der Jagdwaffen- und Optikmarkt macht da keine Ausnahme. Trotz innovativer Produkte und hohen Qualitätsstandards müssen sich selbst Premiumhersteller sehr ins Zeug legen, um die Gunst der Jägerinnen und Jäger zu gewinnen. Die Dentler Jagdwaffen GmbH aus Leutkirch im Allgäu hat sich seit diesem Jahr mit ihrem HUNTING VIP-Konzept einem ganz neuen Ansatz verschrieben: Jagenden Prominenten soll im Rahmen dieses Konzepts die Möglichkeit gegeben werden, sich im Umfeld hochwertiger Marken klar für ihre Passion, nämlich eine nachhaltige Jagdausübung, einzusetzen. Das HUNTING VIP Konzept bietet beiden Seiten die einzigartige Chance auf eine Symbiose aller Interessen. Natürlich wird man auch weiterhin auf produktbezogenes Marketing für das Zielfernrohrmontagesystem BASIS & BASIS VARIO bauen. Allerdings möchten die Allgäuer mehr tun und die Jagd in Ihrer einzigartigen Vielfältigkeit wieder in der Mitte der Gesellschaft etablieren. Erklärtes Ziel ist es, dass Personen des Öffentlichen Lebens sich im Sinne aktiven Natur- und Artenschutz für die Jagd positionieren.


Melanie Müller – Wurst- und Dschungelkönigin

Als Paukenschlag zum Start konnte Dentler Melanie Müller als ersten „HUNTING VIP“ für die Messe Jagd & Hund in Dortmund gewinnen. Frau Müller ist unter anderem durch Reality-Formate wie „Bachelor“, Dschungelcamp“ oder „Das perfekte Dinner“ bekannt. Was viele nicht wissen: die Sächsin ist in einer jagenden Familie groß geworden – und sie betreibt auf Mallorca eine Bratwurstbude. Auf Nachfrage kommen übrigens keine veganen Würste auf den Grill, da Inhaltsstoffe und Herstellungsprozess dieser „Fake-Würstel“ ihrer Meinung nach nicht unbedingt appetitlich seien. Momentan absolviert Melanie Müller in Deutschland ihre Jägerprüfung, wobei sie bereits mehrfach im Ausland die Büchse geführt hat.
Als angehende Jungjägerin ließ sie sich im Rahmen ihrer Messerunde bei Merkel die Vorteile des Linearrepetierers HELIX Speedster sowie die neue Kipplaufbüchse K5 erklären. Auch das hochwertige, firmeneigene Bekleidungskonzept MerkelGEAR wurde Frau Müller an Herz gelegt. Danach überzeugte Leica Sport Optics sie mit der Premiumqualität eines Zielfernrohrs Modell Magnus 1,8-12x50. Anschließend ging es zu Frankonia, wo Melanie Müller sich für das Rund-um-Einkaufserlebnis des Multichannel-Unternehmens begeisterte und sich die Handhabung des Dentler ZF-Montagesystems zeigen ließ. Nach einer kurzen Erfrischung gab es einen Abstecher zum Traditionshändler Will & Apel. Dort wurden ihr die Vorzüge der Selbstladebüchse BAR MK3 von Browning geschildert und im Detail veranschaulicht, wie ihre zukünftigen Waffen mittels VFG Reinigungsfilze gepflegt werden sollten. Zum Ausklang eines ereignisreichen Tages traf sich die Dschungelkönigin am Jägerinnen Stammtisch des dlv auf ein Glas Sekt zum Plausch über die offensichtlich zunehmend weibliche Zukunft der Jagd.

Eindeutige Positionierung ohne Wenn und Aber

Die Reaktionen auf die Besetzung von Melanie Müller als „Hunting-VIP“ vielen erwartungsgemäß sehr unterschiedlich aus. Während sich viele erstaunte Messebesucher „ein Selfie abholen“ kamen, gab es in den Sozialen Medien auch den einen oder anderen abfälligen Kommentar. Dentler selbst bezeichnet die Personalie Melanie Müller als vollen Erfolg und findet, dass die Dschungelkönigin eine zunehmend jüngere, progressivere Jägerschaft gut widerspiegle. Zudem verkörpere Frau Müller das eigene Firmenmotto „Tradition & Innovation“ in idealer Weise. Eine etwas gelassenere Debatte und mehr öffentliches Interesse an der Jagd kann in jedem Fall nicht schaden, um optimal für die Zukunft gerüstet zu sein.