Home News Marderhunde gesucht!

Marderhunde gesucht!

am
Donnerstag, 10.09.2015 - 17:38
Invasive Wildarten wie dieser Marderhund können auch Krankheitsüberträger sein. Foto: S. Meyers © S. Meyers
Invasive Wildarten wie dieser Marderhund können auch Krankheitsüberträger sein. Foto: S. Meyers

Der Marderhund ist stetig auf dem Vormarsch. Im Jagdjahr 2013/ 2014 kamen in Niedersachsen über 1.600 Enoks zur Strecke. Invasive Wildtierarten wie der Marderhund, können Überträger verschiedener Zoonose-Erreger, wie Endoparasiten, Viren oder Bakterien sein. Über mögliche direkte und indirekte Infektionsrisiken des Menschen mit den vom Marderhund übertragenen Erregern liegen in Niedersachsen keine wissenschaftlich fundierten Erkenntnisse vor. Das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) untersucht daher, wie auch im Vorjahr, den Befall mit möglichen Zoonose-Erregern von Marderhunden. Das Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/ Hannover bittet daher um Einsendungen von erlegten oder als Fallwild aufgefundenen, möglichst frischen Marderhunden. Versandkosten entstünden dabei für die Einsendenden nicht, da es sich um eine amtliche Untersuchung handle, versicherte ein Sprecher des Instituts. Die Kosten trage die Einrichtung.
PM
Hier finden Sie die Anschrift des Instituts.