Home News Maisjagd: Schuss trifft Metalltür

Maisjagd: Schuss trifft Metalltür

In einer Werkstatttür wurde ein Einschussloch gefunden. Unter Verdacht stehen Jäger einer Maisjagd (Symbolbild). © fotopic - stock.adobe.com
In einer Werkstatttür wurde ein Einschussloch gefunden. Unter Verdacht stehen Jäger einer Maisjagd (Symbolbild).

Bei einer Maisjagd in Oberlind (Landkreis Sonneberg/ Thüringen) kam es am 19. September zu einer „fehlerhaften Schussabgabe“, wie die Landespolizeiinspektion Saalfeld berichtet. Ein Mitarbeiter einer Autowerkstatt hatte in einer Metalltür ein Einschussloch gefunden. Auf einem angrenzenden Maisfeld, hatte am Nachmittag eine Maisjagd stattgefunden.

Die Ermittler gehen davon aus, dass es während der Jagd zu einer fehlerhaften Schussabgabe kam und das Projektil daraufhin die Metalltür durchschlug. Wie die Polizei angab, befanden sich zum Tatzeitpunkt keine Personen im Werkstattraum. Die Kriminalpolizei Saalfeld hat die Ermittlungen aufgenommen. Aktuell werden die gefundenen Projektil-Teile kriminaltechnisch untersucht, so eine Sprecherin der Polizei. Auch würden die Teilnehmer des Gesellschaftsjagd befragt werden. An der Tür entstand ein Schaden von 200 Euro.


Kathrin Führes geboren in Lingen, Jagdschein seit 2014, hat nach dem Abitur Forstwissenschaft an der TU München studiert und ist nun seit 2015 bei der PIRSCH.
Thumbnail