Home News Luchsin darf leben

Luchsin darf leben

Im Gehege: Die gefangene Luchsin in ihrem neuen Zuhause. Foto: Wildnispark Zürich © Wildnispark Zürich

Möglich machte die Aktion das Bundesamt für Umwelt (BAFU). Es hatte den Mitarbeitern des Wildnisparks Zürich das Einfangen aufgrund von Erfahrungen mit den Tieren erlaubt. Bereits im Jahr 2000 hatte die Wildtierstation ein verwaistes Luchsweibchen aufgenommen.
Auch die jetzt an einem frischen Schafriss gefangene Problemluchsin war schon einmal in dem Park. Kritiker sagen, dass sie dort in einem Gehege neben Schafen lebte und deshalb die einfach zu reißenden Nutztiere den Rehen vorzog. Aufgrund der Vorgeschichte machte die zuständige Behörde eine Ausnahme, betont die Leitung des Wildnisparks in einer Pressemeldung. Eigentlich sieht das landesinterne Konzept zum Management von Bären, Wölfen und Luchsen den Abschuss dieser Tiere vor, wenn sie immer wieder Schäden verursachen.
BS