Home News Löwen mit Speeren gewildert

Löwen mit Speeren gewildert

Ranger verladen die von Unbekannten getöteten Löwen. Foto: Kenia Wildlife Service © Kenia Wildlife Service

In Kenia töteten Unbekannte sechs Löwen mit Speeren. Zuvor sollen die Raubkatzen mehrere Nutztiere gerissen haben. Die Tiere zwei ausgewachsene Löwinnen, zwei Junglöwen sowie zwei Junge seien aus einem Nationalpark in der Nähe der Hauptstadt Nairobi ausgebrochen, wie der Kenia Wildlife Service (KWS) in einer Pressemeldung am Mittwoch, den 20. Juni 2012, mitteilte.
Die Organisation spricht von einem großen Verlust, da es nur noch rund 2000 wildlebende Löwen in Kenia geben soll. Jedes Jahr werden es rund 100 weniger. Immer wieder würden Anwohner zur Selbstjustiz greifen, wenn Wildtiere in Dörfer eindringen. Die Bevölkerung wird daher erneut aufgerufen, Behörden sofort zu unterrichten, sobald umherziehende Wildtiere in besiedelten Gebieten entdeckt werden.
BS