Home News Landwirtschaftsminister:Mehr Damwild schießen

Landwirtschaftsminister:Mehr Damwild schießen

am
Freitag, 19.10.2012 - 02:10
Das niedersächsische Landwirt-<br>schaftsministerium fordert die Jagd auf Damwild zu verschärfen. Foto: Erich Marek © Erich Marek

Die Wildart habe sich weiter erfolgreich ausgebreitet, hieß es bei der Vorstellung des Landesjagdberichts 2011/2012. Gleichzeitig seien dadurch die Wildschäden im Wald erheblich gestiegen. Um den Jägern Hemmungen in der Abschusserfüllung zu nehmen, will Lindemann künftig Bußgeldforderungen bei nicht vorsätzlichen Abschussüberschreitungen abschaffen, teilte ein Sprecher des Landwirtschaftsministeriums gegenüber der Redaktion mit.
Helmut Dammann-Tamke, Präsident der Landesjägerschaft Niedersachsen, erklärte: "Im Ergebnis schießen Niedersachsens Jäger bereits über den Zuwachs der Damwildpopulation, um die Bestände zu reduzieren." Dennoch müssen "punktuell die Anstrengungen noch erhöht werden".
Auch sei es erforderlich – sind sich LJN-Präsident und Landwirtschaftsminister in einer gemeinsamen Presseerklärung einig – in einigen Bereichen mehr Schwarzwild zu schießen. Der sprichwörtliche Schlüssel zum Erfolg lege in der Bejagungstrategie. Revierübergreifende Bewegungsjagden und die Bejagung von jungen, nicht führenden Bachen bei der Einzeljagd würden Erfolg bringen.
BS

JAGDERLEBEN-TV: Filmbeitrag zur allgemeinen Lebensweise von Damwild


Den vollständigen Jagdbericht 2011/2012 als PDF-Dokument finden Sie hier.