Home News Kurioser Wildunfall: Wildschwein von Unbekannten gestohlen

Kurioser Wildunfall: Wildschwein von Unbekannten gestohlen

Das Wildschwein wechselte plötzlich von links nach rechts über die Fahrbahn. © Petair - stock.adobe.com

Das Wildschwein wechselte plötzlich von links nach rechts über die Fahrbahn.


Ein Sattelzug kollidierte am 1. Juni gegen 22:25 Uhr auf der S 11 zwischen Eilenburg und Laußig (Landkreis Nordsachsen) mit einem Wildschwein. Dieses kreuzte die Fahrbahn und wurde von dem Fahrzeug erfasst. Die Zugmaschine erlitt einen Schaden an der Stoßstange sowie an einem Nebelscheinwerfer. Das Stück Schwarzwild war so schwer verletzt, dass es sofort an der Unfallstelle verendete.

Unbekannte nutzten den Moment aus

Die Pressesprecherin der Polizei gab gegenüber der Redaktion an, dass der Lkw-Fahrer den Wildunfall umgehend meldete. Während sich die Beamten auf den Weg zum Unfallort machten, hielt dort ein weißer Skoda an. Ein Mann und eine Frau stiegen aus dem Fahrzeug, nahmen das Wildschwein und luden es in ihren Kofferraum. Anschließend fuhr das Pärchen in unbekannte Richtung davon. Der zuständige Jagdpächter wurde über den Diebstahl informiert. Dieser beklagt, laut Polizei, einen Schaden von etwa 400 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen Jagdwilderei.

Hinweise werden von dem Polizeirevier Eilenburg unter der Telefonnummer 03423/664100 entgegengenommen.


Eva Grun hat mit 16 Jahren ihren Jugendjagdschein gemacht, jagt im Frankenwald und ist seit 2019 Volontärin bei den dlv-Jagdmedien.
Eva Grun mit Drahthaar.