Home News 'Krokodil' entpupptesich als Biber

'Krokodil' entpupptesich als Biber

Die groß angelegte Suchaktion nach einem Krokodil blieb ohne Erfolg. Foto: dpa © dpa

Vor gut einer Woche wollen zwei Zeugen im Uferbereich des mittleren Klausensees (Landkreis Schwandorf) ein Krokodil gesehen haben. Sofort wurde von den zuständigen Behörden ein Badeverbot verhängt. In einem Großaufgebot begaben sich bis zu 70 Einsatzkräfte - unter anderem nachts mit Scheinwerfern- auf die Suche nach dem laut Zeugenaussagen zirka einen Meter langen Reptil. Auch vier Fotofallen wurden an dem See aufgestellt, um das Tier zu überführen. 3700 Bilder wertete daraufhin eine Untersuchungskommission aus. Ergebnis: Es gibt keinerlei Anzeichen für die Anwesenheit eines Krokodils.
Nach Angaben der Schwandorfer Stadtverwaltung soll es sich bei dem gesichteten Tier um einen Biber handeln. Deswegen wolle man das Badeverbot wieder aufheben. Ebenso seien weitere Suchaktionen unverhältnismäßig, da von einem Reptil in dieser Größenordnung keine konkrete Gefahr ausgehen würde.
BS