+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 2.205 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 24.9.2021) +++
Home News Kreuzotter beißt Frau: Schwere allergische Reaktion zur Folge

Kreuzotter beißt Frau: Schwere allergische Reaktion zur Folge

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Donnerstag, 02.09.2021 - 16:25
1 Kommentar
Kreuzotter-in-Nahaufnahme © Erni - stock.adobe.com
Die Frau wurde von der Kreuzotter in den Finger gebissen (Symbolbild).

Im Nationalpark Böhmerwald (Tschechien) hat eine Kreuzotter eine Wanderin beim Beerensammeln gebissen. Wie die zuständige Bergwacht mitteilt, sei die Frau am Morgen von der Kreuzotter in den Finger gebissen worden, hätte jedoch erst zwei Stunden später die Rettung alarmiert. Zu dem Zeitpunkt seien das Gesicht und die Zunge der Frau jedoch schon massiv angeschwollen gewesen.

Gift auf keinen Fall heraussaugen

Wie die Retter weiter berichten, hätte die Frau versucht, das Gift aus ihrem Finger herauszusaugen und die Giftstoffe geschluckt. Dies habe dann jedoch zu einer heftigen allergischen Reaktion geführt, die die Gesundheit der Frau ernsthaft gefährdet hätten. Die Bergrettung warnt vor Begegnung mit Giftschlagen nun im Frühherbst und appelliert, auf keinen Fall zu versuchen, dass Gift durch ausdrücken oder durch heraussaugen aus der Wunde zu bekommen. Bestenfalls kühle man die Wunde sofort mit Eis und alarmiere die Rettung.


Kommentieren Sie