Home News Klares Ja zum Jagdrecht

Klares Ja zum Jagdrecht

Der niedersächsische CDU-Landesvorsitzende David McAllister erteilt allen Versuchen, das Jagdrecht infrage zu stellen, eine klare Absage. Das erklärte er beim Kreisjägertag der Jägerschaft Osterholz. Jäger seien in Fragen der nachhaltigen Entwicklung des ländlichen Raumes wichtige Gesprächspartner. Als engagierte Naturschützer leisteten sie wertvolle Arbeit, lobte Nichtjäger McAllister, der auf aktuelle Probleme der Jagdpolitik einging.
Nach dem Amoklauf von Winnenden sei der Ruf nach Konsequenzen im Waffenrecht zwar verständlich gewesen sei, doch habe eine lautstarke Minderheit legale Waffenbesitzer wie die Jäger unter Generalverdacht gestellt. McAllister wandte sich gegen eine Zersplitterung des Jagdrechts im Zuge der Förderalismusreform. Das bewährte Reviersystem in Deutschland sieht er nicht durch politische Aktionen im eigenen Land gefährdet, sondern durch Gerichtsverfahren auf europäischer Ebene. PB