Home News Klare Absage an Greenpeace

Klare Absage an Greenpeace

Bei der Übergabe: Bürgermeister Valentin Weber (l) und Forstminister Helmut Brunner. Foto: Harald Thoma © Harald Thoma

In dieser Resolution fordert der Verband, der über die Holznutzungsrechte im Staatswald verfügt, dass keine weiteren Stilllegungen im Spessart ausgewiesen werden. Als Anlass für die Übergabe sah die Vereinigung den von der Umweltgruppe Greenpeace geforderten Einschlagsstopp für über 140 Jahre alte Buchen (jagderleben.de berichtete hier). In einer Pressemitteilung teilen die "Spessartforstberechtigten" mit, dass "ein überzogener Totalschutz von Wald" viele Waldfunktionen ausblenden würde.
Ebenso sieht die Vereinigung um ihren Vorsitzenden Valentin Weber, der gleichzeitig das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Lauffach inne hat, die traditionellen Holzrechte der Spessartbewohner bedroht. Brunner betonte im Zuge der eigentlichen Einweihungsveranstaltung, dass man zusätzliche Flächenstilllegungen ablehne und sich "stattdessen für ein Nebeneinander von Schützen und Nützen auf der gleichen Fläche" einsetze.
BS