Home News Kinder von Wolf erschreckt

Kinder von Wolf erschreckt

In Bannetze soll sich ein Wolf zwei Kindern genähert haben.


Wie die „Cellesche Zeitung“ berichtet, gab es in den vergangenen Tagen mehrere auffällige Wolfsbegegnungen im Landkreis Celle (Niedersachsen). Bettina Dörr, Pressesprecherin des Wolfsbüros in Niedersachsen bestätigte dies gegenüber unserer Redaktion. Es handle sich sehr wahrscheinlich um einen Wolf. Man sei beunruhigt über die Nahbegegnungen. Vor allem ein Vorfall in Bannetze gibt dabei zu denken. Dort soll ein Wolf zwei Kinder angeknurrt haben. Das Wolfsbüro habe sofort zwei Biologinnen an den Ort des Geschehens geschickt, um die Geschehnisse zu rekonstruieren, so Dörr. Dabei habe sich herausgestellt, dass keine Aggression von Isegrim ausgegangen sei, und er wohl eher von den Kindern überrascht worden sei. Er sei dann auch direkt weitergezogen.

Zunächst nur beobachten

Die Anwohner gehen relativ Entspannt mit der Situation um, erklärt Dörr weiter. Man wolle nun versuchen, das Tier weiter zu beobachten und ein möglichst umfangreiches Profil erstellen. Weitere Maßnahmen seien vorerst nicht geplant. Ob es sich bei dem Wolf um dasselbe Tier handelt, welches kurz vorher in Meißendorf und Walsrode gesichtet wurde, sei bislang unklar. Man sei natürlich vorsichtig, weil sich die Sichtungen in der Gegend häufen. Die Bevölkerung wird darum gebeten, alle Begegnungen mit Wölfen zu melden.

 

Dieser Artikel erklärt, was rechtlich in Konfliktsituationen zwischen Mensch und Wolf erlaubt ist.


Sascha Bahlinger ist seit 2017 bei den dlv- Jagdmedien als Volontär tätig. Den Jagdschein hat er während des Studiums der Forstwissenschaft 2014 erworben.
Thumbnail