Home News Kiffende Wilderer gefasst

Kiffende Wilderer gefasst

am
Dienstag, 09.12.2014 - 01:00
Wilderer-Werkzeug: Neben Waffen, Schalldämpfern und Drogen wurden auch ein Nachtsichtgerät sowie eine Infrarot-Kamera sichergestellt. Foto: Carabinieri © Carabinieri

Eine Carabinieri-Streife der Autonomen Provinz Bozen hatte am vergangenen Sonntagmorgen gegen 4.00 Uhr in Prad ein verdächtiges Fahrzeug entdeckt. Die beiden Insassen ergriffen sofort mit ihrem Audi 80 die Flucht. Doch die Ordnungshüter sind auf solche Verfolgungsjagden offenbar vorbereitet. Mehrere Einsatzfahrzeuge aus den umliegenden Gemeinden positionierten sich an Zufahrtswegen und riegelten so das Gebiet weiträumig ab. In einem Waldstück wurden die Verdächtigen schließlich gefunden, überwältigt und verhaftet. Die 42 und 60-Jährigen sind zwei bekannte, ortsansässige Wilderer.
Bei den anschließenden Hausdurchsuchungen entdeckten die Beamten eine regelrechte „illegale Metzgerei“, heißt es im Polizeibericht: Sichergestellt wurden fünf frisch erlegte Stücke sowie rund 130 Kilogramm küchenfertiges Wildbret, überwiegend von Rotwild. Damit noch nicht genug, beschlagnahmten die Polizisten drei umgebaute Langwaffen samt Schalldämpfer und etwa 100 Gramm Marihuana. Letzteres geht wohl auf das Konto eines 22-Jährigen, der Sohn von einem der Wilderer. Neben Verstößen gegen das Waffen- und Jagdgesetz müssen sie sich nun auch wegen des Besitzes von Drogen vor Gericht verantworten.
BS