Home News Keine Schweinepest mehr

Keine Schweinepest mehr

am
Donnerstag, 14.06.2012 - 12:26
Impfköder wie diese wurden auch in Rheinland-Pfalz eingesetzt. Foto: SYS © SYS

Die EU-Kommission hat bestätigt: Rheinland Pfalz ist erstmals seit zehn Jahren frei von Schweinepest. Damit enden die Impfkampagnen gegen die klassische Schweinepest bei Wildschweinen. Ebenso dürfen Jäger geschossene Sauen – bisher mussten sie zuerst den Umweg über die Wildannahmestelle nehmen – wieder direkt vermarkten.
Die letzten Erkrankungen in der Pfalz und im Westerwald liegen rund drei Jahre zurück. Tausende von Wildschweinproben hat das Landesuntersuchungsamt seither negativ auf Schweinepest getestet. Im März 2012 wurden die rheinland-pfälzischen Wildschweine das letzte Mal mit Fraßködern gegen das Schweinepestvirus geimpft. Seit Beginn der Impfungen im Jahr 2002 hat das Land Rheinland-Pfalz über 9,6 Millionen Euro allein für die Köder ausgegeben. Die Gesamtkosten der Schweinepestbekämpfung, einschließlich der Seuchenzüge, Untersuchungen und Köderimpfungen belaufen sich auf rund 22 Millionen Euro.
BHA/BS