Home News Keiler in Garten erlegt

Keiler in Garten erlegt

Der in einem Garten erlegte Keiler


Am Mittwoch den 6. Dezember gegen 13 Uhr hatten einige Bewohner des Ortsrandes von Ebersberg, Bayern ungewöhnlichen Besuch. Ein Keiler hatte sich in ihre Gärten vorgewagt. Die herbeigerufene Polizei zog sofort den zuständigen Jagdpächter Max Schauberger hinzu, da sich das Tier in unmittelbarer Nähe zu einer Hauptstraße aufgehalten habe. Als der Waidmann eintraf, hatte sich das Wildschwein bereits entfernt. Allerdings sei es nur einige Gärten weitergezogen, erklärte Schauberger gegenüber der Redaktion.

Ansehnlich: Das Gewaff des Gestreckten © Max Schauberger

Ansehnlich: Das Gewaff des Gestreckten

Mit dem Traktor geborgen

Durch Hinweise der Bewohner habe er den Schwarzkittel ausfindig gemacht. Auf einer großen Wiese habe er das Tier anschließend gefahrlos erlegen können. Unter Hilfe eines Landwirtes mit seinem Frontlader wurde das 100 Kilogramm schwere Stück über den Zaun gehoben und geborgen.


Sascha Bahlinger ist seit 2017 bei den dlv- Jagdmedien als Volontär tätig. Den Jagdschein hat er während des Studiums der Forstwissenschaft 2014 erworben.
Thumbnail