+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 184 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 25.11.2020) +++
Home News Katzenverbot in Neuseeland geplant

Katzenverbot in Neuseeland geplant

Sascha Bahlinger © Kathrin Nüsse
Sascha Bahlinger
am
Samstag, 01.09.2018 - 06:00
In einer Gemeinde in Neuseeland sollen Hauskatzen abgeschafft werden (Symolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier
In einer Gemeinde in Neuseeland sollen Hauskatzen abgeschafft werden (Symolbild).

In der neuseeländischen Gemeinde Omaui im Bezirk Southland sollen Hauskatzen verboten werden. Dies berichtet „nz-herald“. Dabei haben bereits dort lebende Katzen Bestandsschutz. Allerdings sollen sie kastriert und gechipt werden, damit sie in einer Liste registriert sind. Den Anwohnern soll nicht erlaubt werden, sich neue Katzen anzuschaffen, auch dann nicht, wenn eine der registrierten Katzen stirbt.

Biodiversität erhalten

Wie „environment Southland“, die regionale Umweltbehörde, in einer Übersicht zu einem Managementplan schädlicher Arten darlegt, sollen durch die Maßnahme die Einflüsse von Hauskatzen auf die Biodiversität eindämmen. Gerade die einzigartige heimische Vogelwelt Neuseelands ist durch Katzen gefährdet.