Home News Katzen kostenlos kastriert

Katzen kostenlos kastriert

In Niedersachsen können in den nächsten Monaten herrenlose Katzen kostenlos kastriert werden.


Das Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachsen hat ein Projekt zur kostenlosen Kastration von herrenlosen Katzen ins Leben gerufen. Die für die Organisation verantwortliche Tierärztekammer informiert auf ihrer Homepage über die Rahmenbedingungen. Vom 15. Januar bis zum 15. März können teilnehmende Tierärzte die Behandlung für den Kunden kostenlos durchführen. Die Unkosten können Sie sich aus einem Fördermittelfond von Landwirtschaftsministerium, dem Tierschutzbund und der Organisation Tasso  erstatten lassen.

Allerdings gibt es einige Voraussetzungen. Das Angebot richte sich vor allem an gemeinnützige Tierschutzvereine und Tierheime, die wilde, herrenlose Katzen mit Lebenfallen fangen und kastrieren lassen, erklärte Holger Lorenz, Geschäftsführer der Tierärztekammer gegenüber der Redaktion. Privatpersonen hätten kaum eine Chance, wirklich wilde Katzen einfach einzufangen, da diese meist scheu seien. Daher müsse man in einem Formular erklären, dass das Tier tatsächlich freilebend und herrenlos sei. Es dürften nicht einfach streunende Katzen eingefangen und kastriert werden, die möglicherweise jemandem gehören, so Lorenz weiter.

Nicht jeder Tierarzt kann mit machen

Nach der Kastration und einer angemessenen Erholungszeit sollten die Tiere dann wieder freigelassen werden. Nach Ansicht der Tierärztekammer würden die fangenden Personen kein Eigentum an den herrenlosen Tieren erlangen, weshalb es rechtlich unproblematisch sei, sie wieder freizulassen. Eine einfache Kastration, ohne erhöhten Aufwand koste zwischen 125 und 160 Euro. Nicht jeder Tierarzt könne sich aus fachlichen oder zeitlichen Gründen an dem Projekt beteiligen. Um herauszufinden, welche Praxis sich beteilige, empfiehlt die Tierärztekammer daher die persönliche Nachfrage.

 


Sascha Bahlinger ist seit 2017 bei den dlv- Jagdmedien als Volontär tätig. Den Jagdschein hat er während des Studiums der Forstwissenschaft 2014 erworben.
Thumbnail