Home News Kanzeln gesprengt

Kanzeln gesprengt

am
Dienstag, 14.05.2013 - 18:12
Diese Kanzel wurde in Michlgleinz mit Feuerwerkskörpern zerstört. Foto: Hannes Krinner © Hannes Krinner

Der erste Vorfall ereignete sich am Freitag, den 10. Mai, gegen 17.00 Uhr in Michlgleinz (Gemeinde Unterbergla), wie die Polizei mitteilt. Der zuständige Jäger fuhr, nachdem er einen lauten Knall hörte und Rauch aufsteigen sah, zum Ort des Geschehens. Alles was er vorfand waren Hochsitzteile im Umkreis von 40 Metern sowie das Grundgerüst der Kanzel. Der Schaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt.
Einen Tag später in der Nacht zu Sonntag wurde ein weiterer Hochsitz im benachbarten Wohlsdorf in die Luft gejagt (über 500 Euro Schaden). Die Polizei vermutet "mit höchster Wahrscheinlichkeit" einen Zusammenhang zwischen den beiden Vorfällen. Man gehe aber bisher nicht davon aus, dass es sich um Aktionen radikaler Tierschützer handeln würde. Auch der Deutschlandsberger Bezirksjägermeister OSR Hannes Krinner konnte sich in einem Gespräch mit jagderleben.de keinen Reim auf die Taten machen. Ermittler des Landeskriminalamtes stellten fest, dass die Ansitzeinrichtungen mit Feuerwerkskörpern gesprengt wurden.
BS