+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 2.371 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 14.10.2021) +++
Home News Kanzel gerät in Brand – Jäger erleidet Verbrennungen

Kanzel gerät in Brand – Jäger erleidet Verbrennungen

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Montag, 25.01.2021 - 17:45
Der Hochsitz brannte nahezu vollständig ab (Symbolbild). © patila - stock.adobe.com
Der Hochsitz brannte nahezu vollständig ab (Symbolbild).

Am Sonntag ist eine Kanzelheizung auf einem Hochsitz in einem Waldgebiet bei Großau (Bezirk Baden/ Österreich) in Brand geraten. Wie die Polizei berichtet, befand sich ein 62-Jähriger gegen 19.50 Uhr auf der Jagd. Aufgrund der Witterung hatte der Waidmann eine "handelsübliche Hochstandheizung (Gaskartusche mit Heizungsrohr)" in Betrieb. Plötzlich sei es zu einer Stichflamme gekommen, wodurch sich die Kanzel entzündete.

Der Jäger konnte sich nur noch mit einem Sprung vom Hochsitz aus 1,5 Meter Höhe retten. An beiden Händen erlitt der 62-Jährige Verbrennungen eines unbestimmten Grades und wurde zur weiteren Behandlung mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus nach Wien gebracht.

Technischer Defekt vermutlich Ursache

Die Polizei geht aufgrund von Ermittlungen von einem technischen Defekt der Kanzelheizung aus. Ein Fremdverschulden wird ausgeschlossen. Der Hochsitz brannte nahezu vollständig ab. Der Sachschaden sei noch unbekannt, so die Beamten weiter.


Kommentieren Sie