Home News Kanton senkt Mindestalterfür Jagdpatente

Kanton senkt Mindestalterfür Jagdpatente

Nach einem Antrag vom kantonalen Jagdverband wurde das Mindestalter für Jagdpatente gesenkt. Foto: FCJC © FCJC

Das Schweizer Kanton Jura hat jüngst das Mindestalter für das Jagdpatent gesenkt. Mit dieser Maßnahme will das Kanton die Zahl der Jagdausübenden steigern, um der stetig wachsenden Schwarzwildbestände Herr zu werden. Künftig sollen bereits 18-Jährige das Jagdpatent erhalten können, wie der Schweizer Jagdverband auf Anfrage der Redaktion bestätigte. Zuvor mussten Patentinhaber mindestens 20 Jahre alt sein. Die zweijährige Ausbildung beginnt demnach jetzt bereits mit 16 Jahren.
Eine entsprechende Gesetzesänderung brachte das jurassische Parlament in einer zweiten Lesung mit 54 gegen eine Stimme durch. Angeregt hatte die Novelle der Jagdverband des Kantons. Als Begründung gab der Verband an, dass die Anzahl der Jagdpatente von Jahr zu Jahr abnehme und das Durchschnittalter derzeit 58 Jahre betragen würde. Durch die neue Regelung sollen mehr und vor allem jüngere Jägerinnen und Jäger gewonnen werden, die wiederum mithelfen, die Bestände anzupassen.
BS