Home News Kämpfende Rehböcke stören Nachtruhe

Kämpfende Rehböcke stören Nachtruhe

In der Blattzeit kommt es regelmäßig zu Kämpfen zwischen Rehböcken.


Zwei Rehböcke lieferten sich in der Nacht vom 10. auf den 11. August in Lörrach (Baden-Württemberg) einen lautstarken Kampf. Gegen 0.25 Uhr riefen verärgerte Anwohner die Polizei, um der Ruhestörung ein Ende zu bereiten. Wie aus der Polizeimeldung hervorgeht, trafen die Beamten allerdings nur noch einen der Kämpfer an. Er lag völlig erschöpft auf der Straße und war nicht mehr in der Lage abzuspringen.

Jagdpächter lässt Bock wieder frei

Die Ordnungshüter riefen den zuständigen Jagdpächter herbei. Ohne Gegenwehr ließ sich der Bock in das  Auto des Jägers verladen. Nachdem er wieder einen einigermaßen erholten Eindruck erweckte, entliess ihn der Waidmann in den nahen Wald. PM/SBA


Redaktion jagderleben Tagesaktuell, multimedial, fachlich kompetent – jagderleben.de versorgt täglich Jägerinnen und Jäger im deutschsprachigen Raum mit Neuigkeiten rund um die Themen Jagd und Natur.
Thumbnail