+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 3.995 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 24.6.2022) +++
Home News Kämpfende Rehböcke: Frau fordert Trennung der Tiere

Kämpfende Rehböcke: Frau fordert Trennung der Tiere

Kathrin Führes © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Montag, 23.05.2022 - 10:26
Rehbock-kaempfend © WildMedia - stock.adobe.com
Kämpfendes Rehwild sorgte für Sorgen bei einer „Tierschützerin“.

Sorge um zwei Rehböcke hatte eine „Tierschützerin“ am vergangenen Montag (16. Mai) in Lauterecken (Rheinland-Pfalz). Wie die Polizei berichtet, meldete sich die Frau aufgeregt bei den Beamten und berichtete von zwei kämpfenden Rehböcken. Sie bat die Beamten darum, die Tiere zu trennen. Die Polizisten erklärten der besorgten Bürgerin, dass es sich dabei um Revierkämpfe handeln würde und es ein normales Verhalten sei. Man solle der Natur einfach ihren Lauf lassen.

Doch mit dieser Begründung gab sich die besorgte Tierschützerin nicht zufrieden. Sie kündigte gegenüber den Beamten an, dass sie sich nun an den zuständigen Jagdpächter wenden würde, in der Hoffnung, dass dieser die Tiere voneinander abbringen kann, erläutern die Beamten weiter. Ob der Jäger mehr Erfolg hatte, die Frau zu beruhigen und von einem normalen Verhalten des Wildes zu überzeugen, ist nicht bekannt.


Kommentieren Sie