+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 91 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 23.10.2020) +++
Home News Jungjäger im Mittelpunkt

Jungjäger im Mittelpunkt

am
Dienstag, 14.06.2011 - 17:06
Auf dem Dornsberg: Der Erstplatzierte Stefan Oechsner (l.) bekam vom PIRSCH-Jungjägerbeauftragten Holger Witte den Wanderpokal und ein Rottweil-Flinte überreicht. Foto: HW © HW
Auf dem Dornsberg: Der Erstplatzierte Stefan Oechsner (l.) bekam vom PIRSCH-Jungjägerbeauftragten Holger Witte den Wanderpokal und ein Rottweil-Flinte überreicht. Foto: HW

Mittlerweile schon ein Klassiker: Das PIRSCH-Jungjägerschießen auf dem Jagdparcours Dornsberg. Bereits zum 14. Mal fand dieser Wettbewerb in Zusammenarbeit mit der Landesjagdschule Baden-Württemberg statt. Den Rahmen bildete erneut der "Tag der jungen Jäger". Der LJV-Baden-Württemberg hatte dazu ein buntes Programm organisiert. Mit dabei waren auch die "Namensgeber", um die Gelegenheit zu nutzen, die Neuzugänge über Programm und Möglichkeiten der "Jungen" im Landesjagdverband zu informieren.
Insgesamt 78 Teilnehmer – darunter erfreulich viele Schützinnen – nutzten die Gelegenheit, einen der schönsten Jagdparcours des Landes kennenzulernen. Auch über die Landesgrenze hinaus hat das Preisschießen seine Freunde gefunden. So konnte wie schon im Vorjahr ein "Team-Schweiz" an den Start gehen und leistungsmäßig ganz vorne mitmischen.
Im lockeren Schießwettbewerb wurden 30 Wurfscheiben an drei Ständen beschossen. Der diesjährige Gewinner heißt Stefan Oechsner aus Schelklingen (Absolvent der Jagdschule Wiesensteig; 24 Treffer bei den Wurfscheiben). Er durfte neben dem Wanderpokal eine Rottweil-Bockdoppelflinte mit nach Hause nehmen. Dank der Sponsoren Rottweil, 3M Peltor, Kamik und Ballistol-Klever konnte jedem weiteren Teilnehmer ein Preis im Losverfahren zugeteilt werden. Holger Witte