Home News Joggerin von Wölfen getötet

Joggerin von Wölfen getötet

Im US-Bundesstaat Alaska haben Wölfe eine Joggerin getötet. Die 32-jährige Lehrerin Candice Berner wurde in der Nähe des Chignik Lake im Südwesten des Landes tot aufgefunden. Wolfs- und Blutspuren am Unglücksort deuteten nach den Worten einer Polizeisprecherin darauf hin, dass Candice Berner "mit großer Wahrscheinlichkeit" von Wölfen angegriffen wurde. Einem Bericht der BBC zufolge bestätigte eine Autopsie inzwischen, dass die Frau einem Angriff durch die Raubtiere erlag.
Die Polizei schließt ein Verbrechen aus. Alles deute auf einen Kampf der Joggerin mit einem Rudel von bis zu vier Wölfen hin. Die Wölfe hatten den Körper der Frau von der Landstraße gezerrt und teilweise verspeist. Nicht lange nach dem Angriff fanden Snowboarder die sterblichen Überreste der 32-jährigen. Die Attacke ereignete sich auf einer drei Meilen langen Straße, die von Chignik Lake zum kleinen Flugplatz des Dorfes führt.
Polizeisprecherin Megan Peters erklärte gegenüber der Los Angeles Times, dass sich die Wölfe in dem Gebiet seit einiger Zeit "zunehmend bedrohlich" gegenüber der Bevölkerung gezeigt hätten: "Sie kamen den Menschen zu nahe, umkreisten sie, ließen sie für ihre Sicherheit fürchten." Die Bewohner der Dörfer in der Gegend fahren ihre Kinder mit dem Auto zur Schule und lassen sie in der Freizeit nicht mehr ins Freie. Jäger durchkämmen bislang erfolglos die verschneite Buschlandschaft um Chignik Lake auf der Suche nach dem Rudel. Einwohner und Lokalpolitiker fordern von den Behörden, die Jäger beim Aufspüren der Tiere mit einem Hubschrauber zu unterstützen. SE

Nachtrag am 16. März 2010: Inzwischen sind Medienberichten zufolge zwei der Wölfe, die verdächtigt werden, die Lehrerin Candice Berner angegriffen und getötet haben, von Staatsbediensteten geschossen worden. Die Sprecherin der Fisch- und Wildtierbehörde Alaskas, Jennifer Yuhas, bestätigte dies. RJE