Home News Jogger bei Treibjagd angeschossen

Jogger bei Treibjagd angeschossen

Treibjagd-Warnschild © VRD - stock.adobe.com
Was genau zu dem Unfall führte, ist bislang unbekannt (Symbolbild).

Während einer Treibjagd in Schneverdingen (Niedersachsen) wurde am Samstagnachmittag ein Jogger verletzt. Wie ein Pressesprecher der Polizei gegenüber der Redaktion angab, wurde ein 51-jähriger Jogger von einer Schrotgarbe am Bein getroffen. Was zu dem Jagdunfall führte, ist bislang unbekannt.

Die Jäger brachten den verletzten Mann daraufhin zur Behandlung in ein Krankenhaus. Dieses alarmierte erst am Abend die Polizei. Der Mann sei nicht lebensgefährlich verletzt worden. Er musste jedoch operiert und stationär behandelt werden. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den Jäger aufgenommen.


Kathrin Führes geboren in Lingen, Jagdschein seit 2014, hat nach dem Abitur Forstwissenschaft an der TU München studiert und ist nun seit 2015 bei der PIRSCH.
Thumbnail