Home News Jagdwaffen gestohlen – Verfahren gegen Jäger

Jagdwaffen gestohlen – Verfahren gegen Jäger

Auch gegen den Jäger läuft eine Anzeige, weil er seine Waffen wohl nicht ordnungsgemäß aufbewahrt hatte (Symbolbild).


Einem Jäger in Eslohe (Hochsauerlandkreis, Nordrhein-Westfalen) wurden Anfang August mehrere Waffen gestohlen. Dies berichtet die „Westfalenpost“. Ein Pressesprecher der Polizei bestätigte gegenüber unserer Redaktion den Vorfall. Demnach seien insgesamt fünf Jagdwaffen entwendet worden. Diese wurden später in einem Park in Eslohe wieder gefunden. Nun laufen zwei Strafverfahren, so der Polizeisprecher. Eines davon wegen Diebstahl, das andere gegen den Jäger wegen unsachgemäßer Aufbewahrung seiner Waffen.

Sohn findet die Waffen

Die „Westfalenpost“ erklärt, der Bestohlene habe Abends spontan mehrere junge Männer zu sich nach Hause eingeladen. Die Waffen des Jägers seien nach Informationen der Zeitung längere Zeit nicht gesichert im Gebäude aufbewahrt gewesen. Am nächsten Morgen wären sie dann gemeinsam mit der Geldbörse und dem Handy des Betroffenen verschwunden. Die Polizei wollte diese weiteren Einzelheiten wegen laufender Ermittlungen vorerst nicht weiter kommentieren. Entwendete Munition sei nicht angezeigt worden, erklärt der Polizeisprecher. Der Sohn des Betroffenen habe die Waffen nach einem Hinweis wieder gefunden.


Sascha Bahlinger ist seit 2017 bei den dlv- Jagdmedien als Volontär tätig. Den Jagdschein hat er während des Studiums der Forstwissenschaft 2014 erworben.
Thumbnail