+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 2.457 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 21.10.2021) +++
Home News Jagdunfall: Jäger durch Schuss bei Maisjagd schwer verletzt

Jagdunfall: Jäger durch Schuss bei Maisjagd schwer verletzt

Fokko Kleihauer © Fokko Kleihauer
Fokko Kleihauer
am
Dienstag, 28.09.2021 - 16:40
Jagdunfall-FK © Bert Burchett - adobe.stock.com
Bei einer Maisjagd wurde ein Jäger durch einen Schuss schwer verletzt (Symbolbild).

In Lauterbrunn (Bayern) kam es am vergangenen Donnerstag zu einem Jagdunfall. Wie die Polizei berichtet, schoss ein 53-jähriger Jäger einem 36-jährigen Waidgesellen gegen 8:00 Uhr auf einer Maisjagd ins Bein.

Schwer verletzt, jedoch nicht lebensbedrohlich, wurde der Getroffene mit einem Rettungshubschrauber ins nahe gelegene Universitätskrankenhaus Augsburg geflogen. Nun ermittelt die Polizei wegen Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung. Wie genau es zu der folgeschweren Schussabgabe kam, ist noch unklar. Da die polizeilichen Ermittlungen noch laufen, kann das zuständige Polizeipräsidium dazu keine Angaben machen, so ein Sprecher gegenüber der Redaktion. 


Kommentieren Sie