+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 114 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 30.10.2020) +++
Home News Jagdunfall: Geschoss trifft Traktorfahrer bei Erntejagd

Jagdunfall: Geschoss trifft Traktorfahrer bei Erntejagd

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Montag, 05.10.2020 - 14:13
Hochsitz-am-Maisacker © jsr548 - stock.adobe.com
Was genau zu dem Unfall führte, wird derzeit noch ermittelt (Symbolbild).

Am 3. Oktober kam es auf einem Feld bei Langenau (Sachsen) während der Maisernte zu einem Jagdunfall. Wie die Polizei berichtet, habe ein 65-jähriger Jäger von einem Hochsitz flüchtendes Schwarzwild beschossen. Dabei durchschlug ein Geschoss die Scheibe eines Traktors und traf das Bein des 22-jährigen Fahrers. Der Mann wird derzeit stationär im Krankenhaus behandelt.

Ob ein Abpraller Schuld an dem Unfall ist, konnte die Polizei auf Nachfrage der Redaktion nicht bestätigen. „tag24.de“ hatte berichtet, dass der Waidmann einen Keiler beschossen hatte und dabei das Geschoss abgelenkt wurde, welches dann den Traktorfahrer traf. Die Polizei prüft nun, wie es genau zu dem Unfall kommen konnte und hat Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.


Kommentieren Sie