+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 3.213 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 21.1.2022) +++
Home News Jagdunfall: Erfolgreicher Sportschütze stirbt bei der Jagd

Jagdunfall: Erfolgreicher Sportschütze stirbt bei der Jagd

Kathrin Führes © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Donnerstag, 13.01.2022 - 07:12
1 Kommentar
Wald-monochrom © ohenze - stock.adobe.com
Der junge Sportschütze starb während der Jagd.

In Italien ist ein junger Sportschütze bei einem Jagdunfall zu Tode gekommen. Wie „stern.de“ berichtet, war Cristian Ghilli mit Freunden auf der Jagd. Als sich der 19-jährige Italiener nach einer Patrone bückte, kam es zu einer ungewollten Schussabgabe aus seiner Waffe, die den jungen Mann im Unterleib traf. Er brach sofort zusammen. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen, konnten die Ärzte die inneren Blutungen des Sportschützen nicht stoppen. Er verstarb im Krankenhaus.

Polizei untersucht Unfallhergang

Cristian Ghilli war im vergangenen Jahr Weltmeister im Mixed-Team im Skeetschießen geworden und konnte im Einzelwettkampf Bronze gewinnen. Auch bei den Europameisterschaften war der junge Schütze 2021 erfolgreich. Die Polizei untersucht nun, wie es zu dem Unfall kommen konnte.


Kommentieren Sie