Home News Jagdkynologen nehmen Arbeit auf

Jagdkynologen nehmen Arbeit auf

am
Sonntag, 20.01.2013 - 01:16
Der Sperlingshund: das Logo des Jagdgebrauchshundeverbandes. Foto: PM © PM

Weil das Land sein neues Jagdrecht als Vollgesetz plant, muss es den Jagdgebrauchshundeverband als bundesweite Vereinigung im Gesetzgebungsverfahren nicht anhören. Landesvereinigungen müssen dagegen angehört werden. Allerdings gab es spezielle jagdkynologische Vereinigungen im JGHV bislang nur in den Bundesländern Brandenburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen.
Diejagdkynologischen Beratung von Behörden und Verwaltung- gerade in Gesetzgebungsverfahren - gehört zu ihren Kernaufgaben.Daneben widmen sie sich derbesseren Vernetzung der Zucht- und Prüfungsvereine in ihren jeweiligen Bundesländern. In Baden-Württemberg stehen dazu für das laufende Jahr eine Versammlung der Kreis- und Bezirkshundeobleute, ein Einführungsseminar für Richteranwärter sowie eine Richterschulung speziell für die Brauchbarkeitsprüfungen in Zusammenarbeit mit dem Landesjagdverband auf dem Programm.
PM/FM