Home News Jagdkorporationen unterstützen Stiftungsarbeit

Jagdkorporationen unterstützen Stiftungsarbeit

Wolfgang Milcke (l.) und Georg Graf von Kerssenbrock-Praschma (r.) übergeben Stiftungs-Geschäftsführer Dr. Rolf Eversheim den Scheck. Foto: Jägerstiftung © Jägerstiftung

Der Betrag soll nach Auskunft der Stiftung vor allem dafür verwendet werden, die Akzeptanz der Jagd in der Gesellschaft zu erhöhen. "Diesem Anliegen kommt die Stiftung in der notwendigen Professionalität nach" heißt es in einer Stellungnahme des WJSC dazu. Die Farbentragenden betonen, dass sie sich als Jagdkorporationen den jagdlichen Idealen verpflichtet fühlten. Daher sei die Unterstützung der Jägerstiftung als Bündelung aller jagdlich vernünftigen Kräfte für sie nur folgerichtig. Ihre Ziele verfolgt die Stiftung nicht zuletzt mit der Kommunikationsinitiative "Natürlich Jagd", die sich an die nicht jagende breite Öffentlichkeit wendet und böswillig falschen Darstellungen über die Jagd entgegentritt.
PM/RJE