+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 244 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 4.12.2020) +++
Home News Jagdgast verwechselt Esel mit Wildschwein?

Jagdgast verwechselt Esel mit Wildschwein?

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Dienstag, 21.01.2020 - 17:21
Esel-im-Sonnenuntergang © paul prescott - stock.adobe.com
Warum der Esel getroffen wurde, müssen nun die Ermittlungen zeigen.

Am Sonntagabend kam es gegen 23:30 Uhr in Desloch (Bad Kreuznach/ Rheinland-Pfalz) während einer Jagd zu einem tödlichen Zwischenfall. Wie das Polizeipräsidium Westpfalz in einer Pressemitteilung berichtet, habe ein Jagdgast einen Esel, welcher hinter einem Gebüsch auf einem eingefriedeten Grundstück stand, erlegt.

War ein Querschläger oder eine Verwechslung Ursache?

Ein Polizeisprecher teilte der Redaktion mit, dass der Jäger ortsunkundig gewesen sei und deshalb nicht gewusst habe, dass auf einer Wiese ein Pferd sowie ein Esel standen. Der Jäger sei der Meinung gewesen, dass er auf ein Wildschwein angelegt hatte. Ob der Esel direkt oder durch einen Querschläger getroffen wurde, müssen nun die Ermittlungen zeigen.

Noch in der Nacht wurde der Besitzer des Esels informiert. Der Tierhalter verständigte daraufhin am Montagmorgen die Polizei. Auch die Untere Jagdbehörde wurde in Kenntnis gesetzt. Die Polizei in Lauterecken hat in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach die Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen.