Home News Jagdaufseher: Bundesvereinigung gegründet

Jagdaufseher: Bundesvereinigung gegründet

Der Vorstand des BDJV. (Foto: BDJV)

Die selbständigen Jagdaufseherverbände der Bundesländer, die bisher in der Arbeitsgemeinschaft der Jagdaufseherverbände Deutschlands AGJaDe organisiert waren, habenEnde Juli 2010 in Garbsen (Landkreis Hannover) die bundesweite Vereinigung Bund Deutscher Jagdaufseherverbände e.V. (BDJV) gegründet. Damit ist der BDJV mit zirka 2600 Mitgliedern die mitgliederstärkste Jagdaufsehervereinigung in Deutschland.
Der neue Bund sieht seine Aufgaben vor allem darin, überregional, das heißt auf Bundes- und Europaebene, für seine regionalen Mitgliedsverbände zu agieren und eine angemessene Vertretung ihrer Interessen zu sein, eine gemeinsame Sprache in der Öffentlichkeit zu finden und hierbei die Autonomie der angeschlossenen Mitgliedsverbände zu wahren.
Mitglieder sind die unabhängigen Jagdaufseherverbände der Bundesländer, des weiteren können auch Verbände und Vereine Mitglied werden, die sich dem Jagdschutz verpflichtet fühlen, sowie Privatpersonen aus Bundesländern, in denen kein eigener unabhängiger Landesjagdaufseherverband existiert, der im BDJV Mitglied ist. Damit soll auch Jagdaufsehern aus Bundesländern ohne selbständigen Jagdaufseherverband die Möglichkeit gegeben werden, in einem Jagdaufseherverband Mitglied zu sein.
Zum Vorsitzenden wurde Werner Bixler aus Fassberg gewählt, der schon seit langen Jahren als Erster Vorsitzender den Verband der Jagdaufseher Niedersachsen (VJN) führt. Stellvertreter ist Hans Dieter Kache (2. Vorsitzender Jagdaufseherverband NRW). Der BDJV wird in Kürze unter der Internetadresse www.bdjv.de zu finden sein. BDJV