+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 114 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 30.10.2020) +++
Home News Ist die Jagd wohlgelitten?

Ist die Jagd wohlgelitten?

am
Freitag, 07.11.2014 - 01:08
Luden dazu ein, über die Vermittelbarkeit von Jagd nachzudenken (v.l.): Prof. Dr. Wolfgang Schröder und Heiner Sindel. Foto: JMB © JMB
Luden dazu ein, über die Vermittelbarkeit von Jagd nachzudenken (v.l.): Prof. Dr. Wolfgang Schröder und Heiner Sindel. Foto: JMB

Der renommierte Wildbiologe Prof. Dr. Wolfgang Schröder skizzierte zum Auftakt anhand von drei Fallbeispielen, welche Voreingenommenheit gegenüber dem Waidwerk existiert, wie es aber dennoch gelingen könne, eine bessere gesellschaftliche Akzeptanz zu erlangen. Er spannte dabei den Bogen von einer Safari-Farm im südlichen Afrika, über den österreichischen Tauern-Nationalpark bis hin zur Patentjagd im schweizerischen Kanton Graubünden.
Als Zuhörer konnte man daraus zwei Erkenntnisse ableiten. Erstens: Nicht in Jeder Situation ist es ratsam, mit der "Tür ins Haus zu fallen", um den Stellenwert der Jagd zu betonen. Und zweitens: Oft ist es von Vorteil, neue Herausforderungen anzunehmen, um Widerständen gegen die Jagd den Wind aus den Segeln zu nehmen, beziehungsweise diese gar nicht erst aufkommen zu lassen.
Nicht verkannt werden dürfen jedoch die Schwierigkeiten, die es bereitet, diese anhand von exponierten Fallbeispielen gewonnen Leitsätze in die Niederungen des durchschnittlichen Revieralltags zu übertragen. Heiner Sindel, der Initiator des Abends, war es, der darauf hinwies.
Dabei ist es gerade sein Beispiel, das Hoffnung macht, dass dies gelingen kann: Als Jäger, Gastwirt und Vorsitzender des Bundesverbandes der Regionalbewegung ist es ihm gelungen, Projekte anzustoßen, die die Bedeutung regionaler Wirtschaftskreisläufe bei gleichzeitiger Nutzung natürlicher Ressourcen verdeutlichen. Die seit vielen Jahren stattfindenden "Fisch- & Wildtage" in Feuchtwangen sind so ein Projekt. Dabei wird auch immer wieder aufs neue die Rolle der Jagd in diesem System ins öffentliche Bewusstsein gerückt.
JMB

Link: Information zu den Feuchtwanger "Fisch- & Wildtagen" 2014