+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 2.457 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 21.10.2021) +++
Home News Jäger vermisst: Rettungskräfte starten Suchaktion

Jäger vermisst: Rettungskräfte starten Suchaktion

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Montag, 11.10.2021 - 16:54
Rettungshubschrauber-in-Bergen © Gorilla - stock.adobe.com
Mit einem Hubschrauber wurde der verletzte Jäger in ein Krankenhaus gebracht (Symbolbild).

In der Gemeinde Deutschnofen (Südtirol/ Italien) wurde am Sonntag ein Jäger als vermisst gemeldet. Wie „unsertirol24.com“ berichtet, sei der alleinlebende Mann zuletzt am Freitag von seinen Angehörigen gesehen worden. Nachdem es auch am Sonntag kein Lebenszeichen von dem Waidmann gab, alarmierten die Angehörigen die Rettung.

Waidmann vermutlich bei der Pirsch abgestürzt

Die Freiwillige Feuerwehr Eggen habe daraufhin umgehend eine Suchmannschaft zusammengestellt, welche auch von der Bergrettung Welschnofen und einer Hundestaffel unterstützt wurde. Entlang eines Waldweges fanden die Rettungskräfte dann persönliche Gegenstände sowie die Waffe des Vermissten. Nach wenigen Stunden stießen die Suchtrupps dann auf den Vermissten, welcher regungslos dalag aber noch Lebenszeichen von sich gab.

Nach ersten Ermittlungen dürfte der 61-Jährige bei der Pirsch wohl einen Abhang hinunter gestürzt sein. Die Ermittlungen in dem Fall dauern noch an. Der Verletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Bozen gebracht.


Kommentieren Sie