Home News Jäger stürzt mit Auto 15 Meter in die Tiefe

Jäger stürzt mit Auto 15 Meter in die Tiefe

Der Jäger stürzte mit seinem Auto 15 Meter in die Tiefe (Symbolbild). © Sascha Bahlinger
Der Jäger stürzte mit seinem Auto 15 Meter in die Tiefe (Symbolbild).

Am frühen Donnerstagmorgen kam es zu einem schweren Verkehrsunfall im Tiroler Zillertal (Österreich). Wie die Landespolizei Tirol berichtet, sei ein 65-jähriger Jäger auf einem Forstweg bergab unterwegs gewesen. Als er nach Wild Ausschau hielt, geriet sein Pkw über den Fahrbahnrand hinaus und stürzt 15 Meter einen Steilhang hinab.

Das Fahrzeug überschlug sich dabei mehrmals und kam erst in einer Senke wieder zum Stehen. Der einheimische Jäger zog sich bei dem Sturz einen Knöchelbruch zu, konnte sich aber selbst aus dem zerstörten Auto befreien. Trotz seiner schweren Verletzungen gelang es dem Mann sich zu einem Forstweg zu schleppen. Dort wurde er dann glücklicherweise von einem Jagdkollegen gefunden. Dieser alarmierte die Rettungskräfte. Der verletzte Jäger wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.


Kathrin Führes geboren in Lingen, Jagdschein seit 2014, hat nach dem Abitur Forstwissenschaft an der TU München studiert und ist nun seit 2015 bei der PIRSCH.
Thumbnail