Home News Jäger spendieren Braten

Jäger spendieren Braten

Stilvoll zur Strecke gelegt und durch Jagdhornbläser verblasen, wurde der Keiler übergeben. Foto: KJS © KJS

Da der 70 Kilogramm schwere Keiler jedoch die rund 100 Obdachlosen nur bedingt satt machen wird, wurden am vergangenen Mittwoch, den 14. November, noch zwei Frischlinge erlegt. Nach erfolgter Trichinenschau werden sie nachgeliefert, wie der stellvertretende Vorsitzende der Kölner Jäger, Michael Hundt, gegenüber der Redaktion mitteilte. Der Bedarf ist da: "80 bis 100 Kilogramm in der Schwarte müssen es schon sein", zeigt er sich sicher.
Übergeben wurde der bahnfertige Schwarzkittel dem Obdachlosenseelsorger Pastor Karl-Heinz Iffland. Für die musikalische Umrahmung sorgte der Bläserkorps der Jägerschaft. Im Gegensatz zum letzten Jahr konnte die berühmte Kölner Musikgruppe "Die Höhner" dieses Mal aufgrund eines vollen Terminplans nicht dabei sein. Sie sind die Schirmherren des "Restaurants für Berber und Banker", wie sich die Einrichtung selber nennt.
BS