Home News Jäger schwer verletzt

Jäger schwer verletzt

am
Montag, 07.05.2012 - 12:58
In diesem Wald trieben Jagdgegner ihr Unwesen und verletzten einen Jäger lebensbedrohlich. Foto: Norbert Rosing © Norbert Rosing

In der vergangenen Woche ereignete sich in Dobra bei Elsterwerda ein besonders schwerer Jagdunfall. Ein Jäger (63) aus Nordrhein-Westfalen wurde zuvor von dem zuständigen Förster in den frühen Morgenstunden in einem Gebiet abgesetzt, das der Deutschen Bundesstiftung Umwelt gehört. Es liegt in einem Wolfsrevier. Wie vereinbart sollte der Morgenansitz rund vier Stunden dauern. Als der Forstbeamte den Waidmann wieder abholen wollte, fand er ihn mit einer schweren Kopfverletzung in der umgestürzten Kanzel. Die herbeigerufenen Rettungskräfte ließen den schwer Verletzten mit einem Hubschrauber in die Dresdener Uniklinik fliegen. Mittlerweile sei der Mann außer Lebensgefahr, wie eine Sprecherin der Stiftung gegenüber der Redaktion mitteilte. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Hochsitz an zwei Stellen in Bodenhöhe angesägt worden war.
BS